Projekt Hausgemacht - Cheesecake

20.10.2021

Liebe Freunde guten Kaffees!

Wie viele von Euch bereits wissen, versuchen wir mehr und mehr auf hausgemachte Produkte umzustellen, seien es Aufstriche, oder Mehlspeisen. Unser Konditor in Spe namens Ivo, hat sich dabei seit einigen Wochen schon einer besonderen Herausforderung angenommen, nämlich dem Cheesecake. Rezepte gibt es, soweit das Auge reicht, aber unser hausgemachter Cheesecake, soll natürlich kein Abklatsch, sondern eine eigenständige Variante sein, die nur im Turners Café zu finden ist. Dennoch sollen all die Ursprünglichen Merkmale eines guten Cheesecakes wieder zu erkennen sein und in unserem Fall, meinen wir damit die New York Variante, wahrscheinlich der König aller Cheesecakes.

So weit so gut, aber es stellt sich heraus, dass dieser Kuchen nicht der am leichtesten zu meisternde ist. Alle desaströsen Ergebnisse hatten wir schon, von tiefen Rissen und Schluchten quer durch den Teig, zu braune Oberflächen, untergebackene und überbackene Teige, nennen Sie uns ein Problem und wir hatten es schon bestimmt. Die letzte Version (die mit der Blaubeermarmorierung) war halbwegs zufriedenstellend, zumindest geschmacklich war sie laut einigen Kunden ein Wahnsinn. Allerdings konnten wir mit der dunkel gebräunten Oberfläche so gar nicht leben, somit entschloss sich Ivo zu den Grundlagen zurückzukehren und konzentrierte sich bei einem klassischen New York Cheesecake vollkommen auf die Parameter Temperatur und Backzeit. Drei Versionen später sind wir endlich da, wo wir hinwollten. Wir haben eine perfekt cremige Version des New York Blaubeer-Cheesecakes entwickelt. Allen Kunden, die ab jetzt unseren Cheesecake kosten, wollen wir guten Appetit wünschen (auf den Espresso bitte nicht vergessen), allen anderen können wir nur sagen: Danke, dass Ihr Teil unseres Lernprozesses wart!

Bis zum nächsten Mal!

 

Eure Turner Familie!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.